Arbeiten im Ausland: Bestens gewappnet für die internationale Bewerbung

Ob Fernweh oder der Wunsch nach beruflicher Veränderung – wer sich zum Arbeiten im Ausland berufen fühlt, muss seine Bewerbung doppelt gut vorbereiten. Die auch für Österreich relevanten DIN-Normen bieten zwar Orientierung, letzten Endes entscheiden im internationalen Bewerbungsdschungel aber länderspezifische Details.

Bewerbung auf Englisch – etablierter Standard?

Andere Länder, andere ... – Sie wissen schon. Viele Österreicher zieht es zum Arbeiten in die Ferne. In Europa sind Spanien und Frankreich beliebte Auswanderungsländer. Einige zieht es sogar bis auf den amerikanischen Kontinent, nach Australien, Neuseeland oder China. Doch bevor man den Traumjob im Lieblingsland antritt, gilt es, das jeweilige Bewerbungsverfahren zu überstehen. Die Anforderungen unterscheiden sich teilweise stark von denen in Österreich.

Wer sich beispielsweise für den angloamerikanischen Raum bewirbt, liegt mit der Bewerbung auf Englisch goldrichtig. Aber wie sieht es in Spanien aus? Kann man sich für eine Position in China nur erfolgreich auf Chinesisch bewerben? Grundsätzlich gilt: Verfassen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen in der Sprache des jeweiligen Landes, in dem Sie sich bewerben. Die Bewerbung auf Englisch ist kein etablierter Standard und sollte daher nur auf ausdrücklichen Wunsch eingereicht werden – etwa, wenn dies in der Stellenausschreibung steht. Lassen Sie Ihre internationale Bewerbung auf jeden Fall von einem Muttersprachler Korrektur lesen, auch wenn Sie über ein ähnliches Sprachniveau verfügen. Bekanntlich sind vier Augen immer besser als zwei.

Anschreiben bei der internationalen Bewerbung

Das Anschreiben spielt international im Vergleich zu Österreich eine eher untergeordnete Rolle. Fassen Sie auf maximal einer Seite kurz und prägnant zusammen, warum Sie die richtige Person für den Job sind. In Frankreich können Sie durchaus zum Füller greifen und das Anschreiben handschriftlich verfassen. Grafologie ist im Land des „savoir vivre“ für manche Unternehmen noch so bedeutend, dass Personalentscheider Rückschlüsse von Ihrer Handschrift auf Ihre Persönlichkeit ziehen. Erkundigen Sie sich am besten beim Unternehmen, ob Sie die Bewerbung mit der Hand oder mit dem Computer verfassen sollen. Bei der Bewerbung auf Englisch legen angloamerikanische Personalchefs indes Wert auf Hervorhebungen im Anschreiben, etwa Fettdruck oder Unterstreichungen.

Dank „europass Lebenslauf“ zum gelungenen CV

Beim Lebenslauf auf Deutsch und auch dem englischen CV gilt: Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche und ordnen Sie alles tabellarisch und chronologisch absteigend an, ausgehend vom Aktuellsten. Bewerben Sie sich innerhalb der EU, hilft Ihnen der europass Lebenslauf   beim Erstellen Ihres Lebenslaufes. Sie können ihn online erstellen und damit Ihre Kompetenz europaweit verständlich und transparent darstellen. Der europass Lebenslauf kann beliebig mit weiteren Bewerbungsunterlagen verlinkt werden.

Rund um den Globus: Lebenslauf-Tipps

Vermeiden Sie Lücken. Diese werden gerade bei der Bewerbung für einen Job in Asien kritisch beäugt. Weitere Besonderheiten bei der internationalen Bewerbung: Persönlich Angaben wie Hobbys und Interessen in den USA, Kanada und Australien tabu. Das heißt: keine Angaben zu Religionszughörigkeit und Familienstand, nicht einmal zum Alter. Dahinter verbirgt sich nichts anderes als der Gleichstellungsgedanke. Das gilt ebenso für das Bewerbungsfoto: lieber weglassen. In diesen Ländern punkten Sie vielmehr mit Ausführungen zu sozialem Engagement.

Arbeiten im Ausland – dank Referenzen?

In Österreich sind Referenzen und Empfehlungsschreiben bisher „nur“ positives Extra. In Neuseeland gestaltet sich die internationale Bewerbung durchaus anders: Dort sind zwei Referenzen Pflicht. Das Empfehlungsschreiben macht besonders Eindruck, wenn es von einem Professor verfasst ist. Nicht vergessen: Legen Sie der Kopie des Originals immer auch eine Übersetzung bei.

Doch unabhängig davon, in welchem Land Sie sich beruflich verwirklichen wollen: Die entsprechende ausländische Botschaft in Österreich hilft Ihnen bei Fragen rund um die internationale Bewerbung weiter.

 

  Lebenslauf Zeugnisse Referenzen Foto Weitere Besonderheiten
Anglo-
amerikanischer
Raum
Ja Nur auf Nachfrage Nur auf Nachfrage Nein Übereinstimmungen im Lebenslauf mit Stellengesuch hervorheben; keine Angaben zu Geburtsort/ Religion; in den USA nach dem Stand der Bewerbung erkundigen
Australien und Neuseeland Ja Nein Am besten drei Referenzen – aus beruflichen, akademischen und persönlichen Umfeld Nicht obligatorisch  
China Ja – Tätigkeiten hier wichtiger als Titel Ja Sehr wichtig Ja Bewerbung vor allem für internationale Unternehmen
Frankreich Ja Nein Nein Nicht obligatorisch Test zu Allgemeinbildung und Charakter sind Standard.
Kanada Ja Nur auf Nachfrage Nur auf Nachfrage Nein Je nach Standort: Englisch oder Französisch; keine Angaben zu Religion, Familienstand oder Geburtsdatum.
Spanien Ja Nur auf Nachfrage Nur auf Nachfrage Nicht obligatorisch Zu Beginn des Lebenslaufs die Berufsziele aufführen.