Erfolgreich als Quereinsteiger bewerben

Sie sind unzufrieden in Ihrem Job und liebäugeln mit einer Alternative? Dann könnte der Quereinstieg in einen anderen Beruf die Lösung sein. Die Aussichten dafür waren nie besser: Gerade in den Bereichen IT sowie Finanz- und Rechnungswesen fehlen viele Fachkräfte und Quereinsteiger bekommen eine echte Chance.

Wenn ihre Unzufriedenheit nicht nur an der aktuellen Stelle, sondern an Ihrem Beruf liegt, sollten Sie über den Quereinstieg in ein anderes Berufsfeld nachdenken.
Wir machen immer wieder gute Erfahrungen mit Quereinsteigern in den verschiedensten Bereichen, von der Büro-Fachkraft bis zum IT-Spezialisten.

Besonders in den Bereichen Finanz- und Rechnungswesen sowie IT sehen die Einstellungschancen derzeit sehr gut aus.

 

Wann ist die Zeit reif für einen Berufswechsel?

Der Quereinstieg sollte keine spontane Entscheidung nach einem schlechten Arbeitstag sein. Bevor Sie sich als Quereinsteiger bewerben, müssen Sie sich selbst einige Fragen beantworten:

1. Warum möchten Sie auf einen anderen Beruf umsteigen?

Die Gründe für einen Quereinstieg können vielfältig sein: Ein besseres Gehalt, eine Aufgabe, die Sie ausfüllt, oder eine Tätigkeit, die Ihnen besser liegt als die bisherige. Wichtig ist, dass dieser Wunsch nicht spontan aus einer schlechten Laune erwächst. Wenn es lediglich am Arbeitgeber liegt, sollten Sie diesen wechseln, und nicht gleich den Beruf.

2. In welchen Beruf möchten Sie wechseln?

Den aktuellen Beruf hinter sich lassen zu wollen, ist ein erster Impuls. Sie sollten die Reise jedoch nicht antreten, bevor Sie Ihr Ziel kennen. Für den Quereinstieg eignen sich Branchen, in denen stark gesucht wird und Berufe, für die Sie eine Eignung oder bereits Qualifikationen besitzen. Dort hat Ihre Bewerbung als Quereinsteiger gute Erfolgsaussichten.

3. Welche Qualifikationen können Sie vorweisen?

Verfügen Sie über Qualifikationen, die auch in dem Job gefragt sind, in dem Sie sich als Quereinsteiger bewerben wollen? Wenn Sie nicht bei Null anfangen müssen, kann Ihnen das den Einstieg deutlich erleichtern.
Bewerbungstipp: Machen Sie sich bewusst, wie Sie mangelnde Fachkompetenz mit anderen Stärken wie ausgeprägten Soft Skills, Methodenkompetenz, Organisationstalent, interdisziplinären Arbeits- und Denkweisen, Motivation, hohem Engagement oder großer Lernbereitschaft ausgleichen können.

4. Über welche praktischen Erfahrungen verfügen Sie?

Lassen sich praktischen Erfahrungen aus Ihrer bisherigen Tätigkeit auch im neuen Job nutzen? Bewerbungstipp: Wer beispielsweise in die Buchhaltung wechseln will, profitiert beim Quereinstieg von Rechnungsprüfungen im vorherigen Beruf und sollte das in seiner Bewerbung zeigen.

5. Mit welchen Aufgaben haben Sie sich beruflich oder privat beschäftigt?

Nutzen Sie alle Erfahrungen, die Sie in Ihrem Wunschjob bisher gemacht haben, für Ihre Bewerbung als Quereinsteiger. Gerade in sehr kleinen Unternehmen gibt es beispielsweise oft einen inoffiziellen Computerfachmann – einen Mitarbeiter, der neben seinen eigentlichen Aufgaben auch Server und Netzwerke betreut oder die Firmen-Homepage programmiert.

6. Ist der Zeitpunkt für einen Quereinstieg günstig?

Wenn in einer Branche wenige Neueinstellungen vorgenommen werden, haben Sie als Quereinsteiger mit Ihrer Bewerbung schlechte Karten. Gut sieht es hingegen aus, wenn es dort an qualifizierten Fachkräften mangelt, wie aktuell im Finanz- und Rechnungswesen.

So wird der Quereinstieg zum Erfolg

Wenn Sie einen Beruf gefunden haben, der Ihren Eignungen entspricht, ist es an der Zeit, Ihre Pläne in die Tat umzusetzen. Bevor Sie sich an eine Bewerbung machen, sollten Sie herausfinden, welche Voraussetzungen Ihnen fehlen, um die tägliche Arbeit zu meistern.

1. Welche Weiterbildungen können Sie absolvieren?

Können Sie sich bereits vor dem Quereinstieg fachlich auf die neue Tätigkeit vorbereiten? Gibt es bestimmte Qualifikationen, die Sie schon jetzt parallel zur Jobsuche in Kursen und Fortbildungen erlangen können? Welche das sein können, entnehmen Sie beispielsweise den Stellenanzeigen.

Bewerbungstipp: Wenn Sie entsprechende Weiterbildungen vor Ihrem Quereinstieg beginnen, zeigen Sie Motivation und sammeln gute Argumente für Ihre Bewerbung. In der Bewerbung sollten Sie auf jeden Fall erwähnen, dass Sie sich bereits selbstständig auf den neuen Job vorbereiten.

Fortbilden kann man sich übrigens auch bequem von zu Hause aus: Wenn Sie beim Quereinstieg auf die Unterstützung von Robert Half zurückgreifen, haben Sie Zugriff auf über 8.000 kostenlose Kurse aus unserem E-Learning Programm.

2. Können Sie Fähigkeiten beim neuen Arbeitgeber erwerben?

Informieren Sie sich vorab, ob Ihr Wunscharbeitgeber über Angebote verfügt, die Ihnen den Quereinstieg erleichtern oder Quereinsteiger sogar motivieren sollen, ins Unternehmen zu kommen. Das könnte ein spezielles Training-on-the-job sein, Mentoren-Programme, in denen Sie von erfahrenen Kollegen betreut werden, oder Fortbildungen, die Sie während der ersten Monate absolvieren.

Bewerbungstipp: Bringen Sie diese Informationen telefonisch in Erfahrung. Dann haben Sie bereits einen Kontakt im Unternehmen, auf den Sie in Ihrer Bewerbung verweisen können.

Das sollten Quereinsteiger bei der Bewerbung beachten

Als Quereinsteiger besteht die größte Herausforderung darin, eine Einladung zum Vorstellungsgespräch zu bekommen. Im Vergleich zu Mitbewerbern aus der Branche können Sie weniger durch relevante Berufserfahrung und Fähigkeiten punkten. Sie müssen in Ihrer Bewerbung deshalb im besonderen Maße zeigen, dass Sie Motivation und Eignung für den neuen Beruf mitbringen:

Motivation  nachweisen: Stellen Sie die Gründe für Ihren geplanten Quereinstieg klar im Anschreiben Ihrer Bewerbung oder einem separaten Motivationsschreiben dar. Sie müssen für den Empfänger nachvollziehbar sein und zeigen, dass Ihre Entscheidung gut durchdacht ist und Sie langfristige Ziele haben.

Eignung beweisen: Nennen Sie plausible Gründe, warum Sie für den neuen Job eine besondere Eignung besitzen. Als Quereinsteiger haben Sie einen anderen Blick, der Ihnen hilft, pragmatischer und kreativer an Herausforderungen heranzugehen.

Relevante Fähigkeiten hervorheben: Qualifikationen und Kenntnisse, die Ihnen für den neuen Job nützlich sind, müssen Sie besonders deutlich im Anschreiben und Lebenslauf zeigen. Selbst, wenn sie nur einen kleineren Teil Ihrer Berufserfahrung ausmachen. Das kann die bereits erwähnte Erfahrung in der Kundenberatung sein oder Kompetenz in der Mitarbeiterführung.

Belastbarkeit demonstrieren: Beim Quereinstieg müssen Sie im neuen Job zu Beginn zwangsläufig viele Dinge lernen. Das bedeutet eine zusätzliche Belastung zur täglichen Arbeit. Selten lässt es sich vermeiden, dass Sie sich auch in der Freizeit mit der neuen Tätigkeit auseinandersetzen, indem Sie sich selbstständig fortbilden oder Weiterbildungen besuchen.

Referenzen nutzen: Alles, was Ihre Qualitäten als Arbeitnehmer, wie beispielsweise Zuverlässigkeit, Effizienz oder strukturierte Arbeitsweise belegt, ist für eine Bewerbung als Quereinsteiger Gold wert. Nennen Sie ehemalige Vorgesetzte als Referenzen – natürlich nur mit deren Einverständnis.

Tipp: Sparen Sie sich einen Großteil des Bewerbungsprozesses, indem Sie sich über Personaldienstleister wie Robert Half bewerben. Robert Half platziert Ihren Lebenslauf direkt beim Personalentscheider des Unternehmens und kümmert sich um Ihr Vorstellungsgespräch. Darüber hinaus überzeugt Robert Half den Arbeitgeber von Ihren Qualitäten und erhöht somit Ihre Einstellungschancen.

Eine gute Möglichkeit für den Quereinstieg ist die Zeitarbeit. Dabei haben sowohl der Quereinsteiger als auch das Unternehmen Gelegenheit, einander kennenzulernen und herauszufinden, ob die Zusammenarbeit funktioniert. Stimmt die Chemie steht einer Übernahme nichts im Weg.

Unsere offenen Positionen finden Sie im Jobportal. Lesen Sie auch unseren Tipp zur Erstellung eines guten Lebenslaufs, um bei der Bewerbung zu überzeugen.

* Im vorliegenden Text wird durchgängig die männliche Form benutzt. Im Sinne des Gleichbehandlungsgesetzes sind diese Bezeichnungen als nicht geschlechtsspezifisch zu betrachten.
 

Bildquelle © Jamrooferpix  – Fotolia.com