Unser Pressebereich

Presseanfragen zu unseren Studien, Karriere- und Personalthemen

Hier finden Sie regelmäßig aktuelle News und Trends zu den Themen Arbeitsmarkt, Karriere und Personaldienstleistung. Grundlage unserer Pressemeldungen sind internationale Studien, die wir Medienvertretern und interessierten Lesern auf dieser Seite zur Verfügung stellen.

Wenn Sie weitergehende Informationen oder einen Interviewpartner mit einem Experten aus unserem Haus wünschen, wenden Sie sich bitte an Alenka Mladina oder Christina Holl.

Kontakt:

Alenka Mladina

T. 089 5454 26018

E. [email protected]

 

Christina Holl

T 089 5454 26022

E. chri[email protected]

 

Aktuelle Pressemeldungen  

Neben Pressemeldungen zu aktuellen Themen und unseren neuesten Studien finden Sie hier auch ein umfassendes Archiv unserer Pressemitteilungen der letzten Jahre:

Pressemeldungen nach Datum: 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015

Diese Top-5 HR-Trends werden 2018 prägen

Welche Trends im HR-Bereich werden 2018 prägen? Besonderes Augenmerk legen Personaler auf Strategien für den Umgang mit dem steigenden Fachkräftemangel. Aber auch agile Arbeitsplätze und Digitalisierung bleiben Top-Themen.

Bewerbungsanschreiben sind Personalern nicht mehr so wichtig

Hat das Anschreiben ausgedient? Rund die Hälfte der Personalentscheider im deutschsprachigen Raum berücksichtigt inzwischen auch Bewerbungen ohne Anschreiben. Gründe dafür sind mangelnde Aussagekraft und ein fehlender Mehrwert.

2018 steigen die Gehälter zum vierten Mal in Folge

Die Ergenisse der neuen Gehaltsübersicht von Robert Half zeigen: Generell ist ein Anstieg im Gehalt zu erwarten.

Mitarbeiter fadisieren sich im Job

Eine Mehrheit der Vorgesetzten glaubt, dass sich ihre Mitarbeiter - zumindest zeitweise - bei der Arbeit langweilen. Als Hauptgründe dafür sehen sie mangelnde Abwechslung und Unterforderung.

Digitalisierung sorgt für neue Jobs in Finanzabteilungen

Automatisierungsprojekte sorgen in den nächsten zwölf Monaten bei vielen Unternehmen für neue Stellen im Finanz- und Rechnungswesen. Dabei werden die Finance-Teams sowohl mit Festangestellten als auch mit Zeitarbeitskräften verstärkt.