Studie: Keine Panik vor Qualifikationslücken

18. März 2010

Arbeitnehmer mit Wachstumspotenzial müssen nicht allen Anforderungen einer Stellenanzeige entsprechen

Wien, 18. März 2010. Stellenanzeigen enthalten häufig sehr anspruchs­volle Forderungen an die Bewerber. Doch diese sind nicht in Stein gemeißelt und Interessenten sollten sich auch bewerben, wenn sie nicht über alle nötigen Qualifikationen verfügen. Dies ist ein Ergebnis der Studie Workplace Survey 2009, für die der spezialisierte Personal­dienstleister Robert Half über 6.000 Personal- und Finanzmanager in 20 Ländern befragt hat. Die Workplace Survey wird jährlich durch­geführt und informiert über Trends auf dem Arbeitsmarkt für das Finanz- und Rechnungswesen.

Die notwendigen Qualifikationen in Stellenanzeigen sind oft sehr umfangreich – müssen jedoch nicht unbedingt alle erfüllt werden. Eine überzeugende Bewerbung, die auf einer realistischen Selbsteinschätzung basiert, kann auch dann erfolgreich sein, wenn man nicht die geforderte Berufserfahrung mitbringt. So sagen in Österreich nur 22 Prozent der befragten Personal- und Finanzmanager, dass ein Jobanwärter alle Anforderungen erfüllen muss, um eingestellt zu werden. 

33 Prozent stellen sogar häufig bzw. sehr häufig Arbeitnehmer ein, die den Ansprüchen der Stellenausschreibung nicht komplett entsprechen. Personalverantwortliche legen vor allem großen Wert darauf, dass ein Kandidat über Wachstumspotenzial verfügt und gut in die Unternehmenskultur passt. Damit können auch kleinere Lücken im Lebenslauf ausgeglichen werden, da ein entwicklungsfähiger Teamplayer die erforderlichen Fähigkeiten kurz- bis mittelfristig erlernen kann.

Um Erfolg zu haben, ist es oft wichtiger, über die entscheidenden Soft Skills, wie Teamarbeit und Kommunikationsfähigkeit, zu verfügen, als über alle geforderten Qualifikationen“, erklärt Darren Payne, Associate Director bei Robert Half International. „Zeigt man dann auch noch den Willen und die Fähigkeit, dazu zu lernen, hat man oft größere Chancen auf den Arbeitsplatz als der perfekt qualifizierte Einzelgänger.