Über uns - Mehr über Robert Half erfahren

Robert Half ist der weltweit erste und heute größte spezialisierte Personaldienstleister für Fach- und Führungskräfte in den Bereichen

  • Finanz- und Rechnungswesen
  • Banken und Finanzdienstleistungen
  • IT
  • sowie im Kaufmännischen Bereich.

Dabei geht es uns um mehr, als nur Unternehmen und Mitarbeiter zusammenzubringen: Wir möchten aktiv zur Entwicklung unserer Kundenunternehmen und Kandidaten beitragen und fühlen uns ethischen Werten verpflichtet.

Durch unsere fachliche Spezialisierung auf ausgewählte Branchen können wir Ihnen einen individuellen, maßgeschneiderten Service bieten und Ihre Bedürfnisse besser einschätzen.
Das Ziel: Qualifizierte Mitarbeiter für Unternehmen, passend zu Ihrem Budget und zu Ihren Anforderungen finden und schnell und unkompliziert passende Jobs für Bewerber finden, die genau auf die Fähigkeiten, Berufserfahrungen und Wünsche des Suchenden abgestimmt sind.

Als führendes, spezialisiertes Personaldienstleistungsunternehmen ist unsere Mission:

  • Unternehmen beim Wachstum zu helfen, indem sie das Talent ihrer spezialisierten Mitarbeiter richtig einsetzen.
  • Fach- und Führungskräfte entsprechend ihrer Bedürfnisse und Qualifikationen so zu beraten und zu vermitteln, dass es ihre Karriere voranbringt.
  • Ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem Mitarbeiter sich entwickeln und zu Innovationen beitragen können.
  • Soziale Verantwortung zu übernehmen.
     

Glücklich arbeiten – Mit jedem Job ein Stück besser arbeiten

Glücklich arbeiten

Wir bei Robert Half glauben daran, dass motivierte und engagierte Mitarbeiter glückliche und produktive Teams bilden. Arbeitskräfte, die geschätzt werden und glücklich arbeiten, leisten einen wesentlichen Beitrag zum Unternehmenserfolg.

Die Zeit ist reif, dass wir Fach- und Führungskräfte für Sie finden – in Festanstellung,  Zeitarbeit oder auf Projektbasis –, die glücklich arbeiten, zu Ihrem Unternehmen passen und helfen, es erfolgreicher zu machen. Wenn Sie als Bewerber einen neuen Job suchen, helfen wir Ihnen, ein Unternehmen zu finden, das genau zu Ihnen passt.
Mehr erfahren >

Diverse Auszeichnungen bestätigen, dass „Glücklich arbeiten“ für uns nicht nur eine Worthülse ist:

  • 2018: Robert Half in Österreich bekommt von Kununu die Auszeichnungen "Top Company" und "Open Company"
  • 2018: Das FOCUS-Magazin hat Robert Half als TOP Personaldienstleister ausgezeichnet – in vier Kategorien: Executive Search, Professional Search, Zeitarbeit sowie Freelancer-Vermittlung.
     

Unternehmensphilosophie – Werte, auf die wir stolz sind 

Vielfalt und Inklusion sind wichtige Elemente unsere Unternehmenskultur, die von einem Grundgedanken geprägt ist: „Ethics first!“ Ethisches Handeln steht für uns stets an erster Stelle. Ob HR-Experte auf Personalsuche oder Bewerber, die einen Job finden wollen: Unsere Unternehmensphilosophie schafft auf allen Seiten das nötige Vertrauen, um langfristig erfolgreich zu sein.

Unsere Zusammenarbeit mit Kunden, Kandidaten, Geschäftspartnern und Mitarbeitern zeichnet sich aus durch:

  • Ehrlichkeit
  • Integrität
  • Professionalität
  • Zuverlässigkeit
     

Unternehmensgeschichte – Von New York in die ganze Welt

Robert Half

In den 1940er Jahren arbeitete der Unternehmensgründer Robert Half als Personalmanager für die Buchhaltung eines großen Textilunternehmens. Dort fiel ihm auf, dass es keinen spezialisierten Personaldienstleister für den Bereich Finanz- und Rechnungswesen gab.

Er nutzte die Chance und eröffnete im März 1948 die erste Robert-Half-Personalagentur in New York City.

Wichtige Stationen und Auszeichnungen:

  • 1948: Robert Half wird als erster spezialisierter Personaldienstleister im Bereich Finanz- und Rechnungswesen gegründet.
  • 1986: Der Unternehmensgründer verkauft sein Unternehmen an eine Investorengruppe, darunter auch Harold M. 'Max' Messmer Jr., der heute noch an der Spitze des Unternehmens steht (Chairman und CEO).
  • 2000: Robert Half wird als erstes Unternehmen für Personaldienstleistungen in den von Standard & Poor's herausgegebenen 'S&P 500'-Index aufgenommen.
  • 2008: Das Institutional Investor Magazin wählt CEO Max Messmer erneut zu einem der besten CEOs in Amerika.
  • 2017: Der Umsatz von Robert Half beläuft sich auf 5,3 Mrd. US-Dollar (1986: 7 Mio. US-Dollar).
  • 2017: Der Nettogewinn beträgt 290,6 Mio. US-Dollar.
  • 2017: Robert Half (inkl. Protiviti) hat inzwischen weltweit mehr als 400 Standorte in Nordamerika, Europa, Australien, Neuseeland, Südamerika, Asien und den Vereinigten Arabischen Emiraten mit über 16.400 Mitarbeitern.
  • 2018: Im Jahr seines 70-jährigen Bestehens wird Robert Half zum 20. Mal in Folge als "World's Most Admired Companies" im FORTUNE® Magazine geführt.
     

Soziales Engagement– Wir übernehmen Verantwortung

Die Leidenschaft für Menschen ist für Robert Half der Antrieb und Richtschnur zugleich. Dabei geht unser Engagement weit über unsere Geschäftsaktivitäten hinaus. Es ist Teil unserer Unternehmenskultur: Wir übernehmen soziale Verantwortung und setzen uns aktiv für andere Menschen ein. Jedes Jahr machen unsere Mitarbeiter bei zahlreichen Wohltätigkeitsprojekten mit und leisten freiwillige Arbeit – vom Charity-Drachenbootrennen bis hin zum Spendenlauf. So unterstützen wir die Gemeinschaft nachhaltig, in der wir leben und arbeiten.
 


Diversity – Unser Engagement für Vielfalt

Gegründet in New York mit Standorten auf fünf Kontinenten wissen wir um die Bedeutung des Miteinanders unterschiedlicher persönlicher Hintergründe, Lebenserfahrungen und Kulturen. Vielfalt und Inklusion sind wesentliche Elemente unserer Unternehmenskultur. Unser Ziel ist es, eine Arbeitsumgebung zu schaffen, die den Erfolg aller Mitarbeiter unterstützt – und einen vielfältigen Bewerberpool zu bieten. Die Berücksichtigung von Diversität und Integration hilft uns dabei, den Bedürfnissen von Arbeitssuchenden und Personalern besser gerecht zu werden.

Das Engagement für Diversität und Inklusion hat bei uns eine lange Tradition. Schon Unternehmensgründer Robert Half setzte sich vor mehr als 70 Jahren für positive Veränderungen im Personalwesen ein und engagierte sich gegen diskriminierende Einstellungspolitik. Er trug unter anderem maßgeblich dazu bei, dass nach Geschlechtern getrennte Jobangebote in großen Zeitungen verschwanden.